Startseite 9 Allgemein 9 Ein Zeichen gegen das Vergessen

Ein Zeichen gegen das Vergessen

09. November 2023

Die Stolpersteine in Mönchengladbach / Rheydt glänzen wieder. Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus haben sich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Geschichte mit ihrer Lehrerin Frau Maier auf den Weg gemacht, um die Stolpersteine zu reinigen. Die Schülerin Aurelie aus der Q2 berichtet:

„Am 7. November 2023 führte unser Geschichtsleistungskurs eine bedeutsame Aktion durch, bei der wir uns dazu entschlossen haben, einige Stolpersteine in unserer Stadt zu reinigen.

Die Entscheidung, die Stolpersteine zu reinigen, steht im Zusammenhang mit der Erinnerung an die „Reichspogromnacht“. Diese Nacht, an die jährlich am 9. November erinnert wird, war Teil eines düsteren Kapitels in der deutschen Geschichte. 

Am 9. November 1938 wurden jüdische Bürger und deren Geschäfte angegriffen und zerstört. Dieses Ereignis markierte den Beginn einer systematischen Verfolgung und Diskriminierung der jüdischen Bevölkerung im „Dritten Reich“.

Die Stolpersteine sind kleine, aber bedeutsame Mahnmale. Sie erinnern an die Opfer des Holocaust und mahnen uns, nie zu vergessen. Die Idee hinter den Stolpersteinen ist es, dass wir buchstäblich darüber stolpern, um an die Namen und Schicksale der Opfer erinnert zu werden. Sie sind ein Symbol für die Verantwortung, die wir tragen, um sicherzustellen, dass sich solche schrecklichen Ereignisse nie wiederholen.

Die Schülerinnen und Schüler des LKs haben zu jedem gereinigten Stolperstein die Geschichte der jeweiligen Personen untersucht und etwas über sie herausgefunden, was sie dann vorgestellt haben.  Marcus S. und Aurelie B. haben sich das Ehepaar Klein ausgesucht und dies über sie berichtet: An der Steinsstraße 23, der späteren Hugo-Junkers-Straße 23 in Rheydt wohnte von 1909 bis 1940 ein jüdisches Ehepaar, das in der NS-Zeit deportiert und ermordet wurde.

Alfred Klein wurde am 21. Mai 1875 in Rheydt als Sohn des Kaufmanns Julius Klein (1849-1913) und dessen Frau Jenny Klein, geborene Grunwald, (1849-1928) geboren. 

Der Vater Julius betrieb eine Firma, die Bekleidung herstellte, an den Standorten Steinsstraße 23 und Kreuzstraße 22. Alfred Klein übernahm 1913 nach dem Tod des Vaters die Firma in Rheydt. Darüber hinaus engagiert er sich auf religiösem Gebiet. 1899 wurde er stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Rheydter Synagogengemeinde. 

Alfred Kleins Unternehmen lief gut. 1925 beschäftigte die Firma „Klein & Moseska GmbH“ 130 Arbeiter. 1930 verkaufte Alfred Klein seine Firma, die von dem Kaufmann Ulrich Heidelberger aus Odenkirchen aufgekauft wurde. 

Alfred Klein und seine Frau Klara lebten in der Steinsstraße und zogen dort ihren 1911 geborenen Sohn Herbert groß. 

Über die Leiden der Kleins während der NS-Zeit  ist nicht viel bekannt. Sicher ist, dass Alfred Klein nach dem Novemberpogrom 1938 für mehr als zwei Wochen im Gefängnis „Spatzenberg“ in Mönchengladbach inhaftiert war. Das Ehepaar blieb in Rheydt, verzog aber Anfang Februar 1940 zur Odenkirchener Straße 147. 

Alfred und Klara Klein wurden am 27. Oktober 1941 von Düsseldorf aus in das Ghetto „Litzmannstadt“ deportiert. Am 14. Mai 1942 wurden sie im Vernichtungslager Kulmhof (Chelmno) ermordet. 

In Erinnerung an das jüdische Ehepaar Alfred und Klara Klein wurden vor dem Haus, in dem sie lebten, in der Hugo-Junkers-Straße 23, am 29. April 2022 zwei Stolpersteine gesetzt.

Unsere Aktion, die Stolpersteine zu reinigen, war ein Zeichen des Respekts und der Erinnerung.

Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, die Geschichte lebendig zu halten und eine bessere Zukunft zu gestalten. Es ist eine Erinnerung daran, wie wichtig es ist, gegen Hass und Diskriminierung einzustehen, um sicherzustellen, dass die Gräueltaten der Vergangenheit niemals wiederholt werden.“

Die letzten News

Europawahltag an der Gesamtschule Espenstraße – unsere Oberstufe geht wählen

Am Sonntag, den 09. Juni 2024 findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt, an der Bürger und Bürgerinnen, die über 16 Jahre alt sind, teilnehmen dürfen. Da dies alle Schüler und Schülerinnen unserer Oberstufe miteinschließt und es für viele ihre erste Wahl ist,...

Informationen zu den Ereignissen des heutigen Tages

Es hat am heutigen Mittwoch den Verdacht einer Gefährdungslage an unserer Schule gegeben. Die Schulleitung hat unverzüglich die Polizei benachrichtigt, die schnell vor Ort war und das weitere Vorgehen bestimmt hat. Für die Kinder und Jugendlichen bestand zu keiner...

Worte finden für das Unvorstellbare

Man kennt sie aus den Geschichtsbüchern und aus den Medien: Bilder des Konzentrationslagers Auschwitz. Doch Geschichte und die Gräueltaten des NS-Regimes so hautnah erfahren zu dürfen, bedeutet für die Teilnehmer:innen der Gedenkstättenfahrt nach Polen eine tief...

Gratulation an die Stadtmeister!

In der WK III haben die Jungen der Espenstraße sich klar gegen die anderen Mannschaften durchgesetzt und unter der Leitung von Trainer Kamps den Stadtmeisterschaftstitel im Fußball gewonnen. Nun treten sie am 23. April 2024 in der Vorrunde der...

Anmeldungen für das Schuljahr 24/25 (5. Klasse und EF)

Sie möchten Ihr Kind gerne für das kommende Schuljahr an unserer Schule anmelden? Dann vereinbaren Sie gerne telefonisch einen Termin für ein Anmeldegespräch: 02166 - 93130 5. Jahrgang: Die Anmeldegespräche finden zwischen dem 27. und 31. Januar 2024 statt. Bitte...

Informationsveranstaltungen: neue 5. Klasse und neue EF

Steht für Ihr Kind im Sommer ein Schulwechsel an? Sowohl für die Eltern kommender Fünftklässler als auch für angehende Oberstufenschüler:innen und deren Eltern wird es einen Informationsabend geben. Eltern-Info-Abend - neue 5 - Dienstag, 16.01.2024 um 19.00 Uhr Frau...

Erholsame Weihnachtsferien!

Die letzten Wichtelgeschenke sind ausgepackt – nun startet auch die Espen-Schulgemeinschaft in die Weihnachtsferien. Wir wünschen allen Mitgliedern der Espen-Familie frohe Feiertage, erholsame Ferien und ein glückliches Jahr 2024. Wir starten wieder am 8. Januar 2024...

10er Abschluss – und was nun? Die Oberstufe lädt ein zum Tag der offenen Tür

Auch die Sekundarstufe II stellt sich am Tag der offenen Tür vor. Am 18. November zwischen 9.00 und 13.00 könnt ihr einen Einblick in die Oberstufe gewinnen. Du möchtest dich für die Oberstufe anmelden? Dann freuen wir uns auf ein persönliches Anmeldegespräch an...

Einladung zum Tag der offenen Tür

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür am Samstag, dem 18. November 2023. Ein vielfältiges und informatives Programm erwartet Sie und Euch ab 9:00. Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch. Die wichtigsten Etappen auf dem Weg in die 5. Klasse finden Sie hier:...

Let´s do this

Unter diesem Motto startete die Schulgemeinschaft der Gesamtschule Espenstraße am 08. März 2023 ihren ersten Spendenlauf. Nach den schweren Erdbeben in der Türkei und in Syrien wurde die Schulgemeinschaft in ihrem Wunsch, schnell zu helfen, geeint und so entstammte...